Fachbeitrag im Buch „Das große eCommerce Compendium“

Lassen Sie Ihr Unternehmen glänzen! Durch gute Online-Profile Ihrer Mitarbeiter bei XING, LinkedIn und Co.

Was mit dem klassischen Employer Branding begonnen hat, können Sie nun auch kollaborativ, unterstützt durch jeden Ihrer Mitarbeiter, fortsetzen. Denn was beim herkömmlichen Marken-Bildungsprozess oft zu kurz kommt ist die Berücksichtigung der Beschäftigten und deren Anteil am Gesamtbild Ihres Unternehmens gegenüber bestehenden und zukünftigen Angestellten.

Authentischer und nachhaltiger zeigen Sie die Stärken Ihres Unternehmens nach innen und außen indem Sie Ihr größtes und wichtigstes Kapital – Ihre Mitarbeiter – sichtbar machen und zu Wort kommen lassen. Durch öffentliche Profile in digitalen Kanälen wie XING, LinkedIn und Co.

Das Buch direkt bestellen

Das große eCommerce Compendium

Benjamin Michels, 2016

eCommerce Compendium full bookDie vorliegende Version des Fachartikels von Holger Ahrens „Lassen Sie Ihr Unternehmen glänzen! Durch gute Online-Profile Ihrer Mitarbeiter bei XING, LinkedIn und Co.“ wurde leicht gekürzt und um Links sowie wenige Details ergänzt.

Das Buch direkt bestellen

Mehrweg-Kommunikation und Feedback-Kanal via Business-Netzwerk

Haben Sie ein Social Media-Team, das die digitalen Welten als bi-direktionale Kommunikationsplattform und nicht nur verlängerten Arm der PR-Abteilung versteht? Das Zeichen zu deuten weiß, und die richtigen Maßnahmen bei drohenden Stürmen einzuleiten weiß?

Sorgen Sie auch dafür, dass die Business-Netzwerke Teil Ihrer Abteilungsübergreifenden Strategie werden. Dort finden Sie nicht nur neue Mitarbeiter, sondern auch Kunden und Lieferanten nehmen Sie dort wahr und beurteilen anhand der Information, ob Sie mit Ihnen Geschäfte tätigen möchten.

Achten Sie insbesondere darauf, dass Unternehmensprofile bei XING und LinkedIn professionell angelegt und in den richtigen Händen sind. Ihre Mitarbeiter sind bereits in den Business-Netzwerken und möchten diese als zentralen Angelpunkt mit qualitativen Informationen einheitlich verlinken.

Bewertungsplattformen wie Kununu bieten die Möglichkeit ungefiltertes Feedback von Mitarbeitern und Bewerbern zu erhalten. Nehmen Sie das unbedingt ernst: die Kluft zwischen Wunsch- und Eigenbild aus dem Employer-Branding-Prozess und Angaben ehemaliger hilft Ihnen, Ihr Unternehmen weiterzuentwickeln.

Mitarbeiter als Botschafter der Unternehmens-Marke

Fühlen sich Ihre Mitarbeiter im Unternehmen wohl, dann tragen Sie das auch nach außen. Geben Sie ihnen durch einen konstruktiven und offenen Umgang mit dem Thema Social Media im Unternehmen dazu Gelegenheit. Nichts ist authentischer als Mitarbeiter, die aus eigener Motivation heraus gut über ihr Unternehmen reden und Kompetenzen sichtbar machen.

Social Media ist ein Team-Spiel; wenn Sie das im Unternehmen verankern können Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber – und auch Anbieter – enorm steigern.

Keine Angst vor guten Profilen

Auch ohne das Einverständnis oder die Unterstützung von Arbeitgebern sind Mitarbeiter via Online-Profil bei XING, LinkedIn und Co. bereits im Netz sichtbar. Nicht jeder möchte sich damit gleich wegbewerben. Im Gegenteil, oft haben Mitarbeiter mangels interner Werkzeuge keine andere Chance sich aktiv mit Kollegen digital zu vernetzen und Kompetenzen zu zeigen.

Hier hilft eher die Darstellung zu unterstützen und positiv zu begleiten, als durch nicht durchsetzbare Verbote oder Ausblendung der gegebenen Realitäten ein schlechtes Bild nach außen zu geben.

Kompetenzen sichtbar machen

Gemeinsam bringen Sie und Ihre Mitarbeiter Ihr Unternehmen zum Glänzen! Über Abteilungsgrenzen und Ebenen hinaus. Sorgen Sie dafür, dass wichtige Kernkompetenzen sichtbar werden und geben Sie gezielt Raum, um Spezialisierungen dazustellen, die Ihrem Unternehmen Vorsprung vor Mitbewerbern geben.

Wird im Unternehmen bereits aktiv Kompetenzmanagement betrieben, kann dies die Basis für öffentliche Mitarbeiter-Profile sein und so den Experten-Status einzelner auch wieder für das Unternehmen öffentlich sichtbar machen.

Beiträge einzelner Mitarbeiter in Foren und Diskussionsgruppen rund um ihre Fachthemen zahlen umso mehr auf das Reputations-Konto der Organisation ein, desto besser entsprechende Verlinkungen zu weiteren Profilen hergestellt sind.

Mitarbeiter aktiv unterstützen

Achten Sie bei der Unterstützung Ihrer Mitarbeiter in den Online-Portalen darauf, dass diese als Angebot mit Mehrwert wahrgenommen wird. Durch konkrete Empfehlungen für Basis-Angaben und zu verlinkende Unternehmens-Ressourcen kann jeder Mitarbeiter eine angemessene Grundfüllung erreichen und darauf basierend individuelle Ergänzungen vornehmen.

Gemeinsam und einheitlich erstellte Fotos mit Referenz auf Unternehmen und Rolle sorgen für einen professionellen ersten Eindruck.

In einer Ergänzung zur Betriebsvereinbarung oder in einer Social Media-Guideline sollten Sie gemeinsam mit Gremien und Abteilungen Regeln und Empfehlungen zum Umgang mit den Digitalen Medien und dort gepflegten Informationen treffen. Unternehmensinteressen und Selbstbestimmungsrecht der Angestellten sind in Einklang zu bringen, besonders weil Profile oft nicht vom Arbeitgeber gestellt werden.

Active Sourcing durch Mitarbeiter

Sind Ihre eigenen Mitarbeiter nicht nur extrensisch motiviert “in Ihrem Unternehmen gefangen” brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen sie wegen guter Online-Profile zu verlieren. Umgekehrt finden sich in den Kanälen immer wieder wechselwillige Mitarbeiter aus anderen Unternehmen, die man bei XING, LinkedIn und Co. gezielt ansprechen kann.

Rufen Sie Ihre Mitarbeiter doch einfach dazu auf bei Interessenten aus dem eigenen Netzwerk eine wertschätzende Empfehlung auszusprechen. Teure HR-Aktivitäten und Anzeigen erübrigen sich durch den bereits vorhandene Reputations-Bonus auf diese Weise  schon in der Bewerber-Vorauswahl.

Bereit für die neue Denke im Unternehmen

Ist Ihre Organisation bereit Innovation und Offenheit nicht zur zu predigen, sondern auch zu leben? Dann lassen Sie Ihre Mitarbeiter durch gute Profile glänzen und diese aktiv auch in den Digitalen Kanälen für Ihr Unternehmen Flagge zeigen.

About the Author:

Als Inhaber von Die Profiloptimierer ist Holger Ahrens freier Berater, Trainer und Referent für Digitales Selbstmarketing in XING, LinkedIn und Co. > Alle Informationen zur Person
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website durch Analysen weiter zu optimieren.
Durch Nutzung der Seite akzeptieren Sie dies. > Informationen zum Datenschutz
Ok