Voraussichtliche Lesezeit: 9 min

Der XING Lizenz Manager – XING Premium zentral im Unternehmen verwalten

artikelbild xing seat managerWer im Unternehmen Employee Branding professionalisieren möchte, kommt auf lange Sicht um den Seat Manager von XING nicht herum. Mit diesem Tool lassen sich schnell und einfach Premium-Lizenzen an Mitarbeiter vergeben.

Lizenzmanagement und Abrechnung von Profilen zentralisieren

Bisher war es jedem Mitarbeiter selbst überlassen, sein persönliches XING-Profil vom Basic- in den Premium-Status zu überführen. Die Abrechnung erfolgte zumeist über private Zahlungsmittel wie Bankeinzug, PayPal oder Kreditkarte. In einigen Unternehmen konnten ausgewählte Mitarbeiter Firmen-Kreditkarten nutzen oder es mussten andere Wege genutzt werden, um die Ausgaben dem Unternehmen zuzuschlagen, wenn das Profil beruflich genutzt werden sollte.

Das ist mit dem XING Lizenz-Manager nun nicht mehr nötig:

  • Jedes Unternehmen kann einen direkten Vertrag mit XING schließen, der einen Preisvorteil zu den üblichen Kosten für XING Premium beinhaltet.
  • Die Vergabe von Premium-Lizenzen – aus einem vereinbarten Kontingent – erfolgt durch benannte Administratoren.
  • Die Abrechnung erfolgt per Rechnung direkt an das Unternehmen.

Zu den Funktionen des Seat Manager gehören:

  1. Mitarbeiter über den Namen oder das Unternehmen suchen
  2. Lizenz zuordnen
  3. Lizenz entziehen

Verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, entzieht man ihm die Lizenz einfach. Hatte der Mitarbeiter vorher einen eigenen Premium-Vertrag, läuft dieser anschließend wieder zu seinen Lasten weiter.

Mitarbeiter für gute Profile belohnen und zu Multiplikatoren machen

Im Zuge des Employee Branding kann man die Kostenübernahme nun stark vereinfachen und intern an Kriterien festmachen. Erfüllt ein Profil einen vereinbarten Qualitätsanspruch, wird der Premium-Status mit den erweiterten Funktionen direkt vom Unternehmen getragen.

So können Führungskräfte und Mitarbeiter aus allen Bereichen – insbesondere HR und Vertrieb – aktiv und professionell im Sinne ihrer Organisation agieren. Die begründeten Interessen der Mitarbeiter bezüglich ihrer persönlichen Profile und die Interessen des Unternehmens lassen sich so in Einklang bringen.

Den XING Seat Manager einrichten

Das Tool wird auf Nachfrage an XING unter https://www.xing.com/seat-manager für Unternehmen freigeschaltet. Schreiben Sie dafür einfach eine Mail an das B2B-Team unter xingpremium_b2b@xing.com und vermerken Sie für den Vertrag die Anzahl der benötigten Lizenzen. Nach einer persönlichen Beratung erhalten Sie die für den Vertrag nötigen Unterlagen und Informationen.

Weitere Informationen

  1. Übersicht XING Premium
    www.xing.com/upsell/premium_offers?reagent=uplt_284#feature_table
  2. Artikel “Wer darf was bei XING, LinkedIn und Co.?”
    www.die-profiloptimierer.de/2018/04/interview-mit-sebastian-mueller-wer-darf-was-bei-xing-linkedin/
  3. Artikel “Digitalisierung fängt bei der eigenen Person an”
    www.die-profiloptimierer.de/2017/10/digitalisierung-faengt-bei-der-eigenen-person-an/