Voraussichtliche Lesezeit: 16 min

Was ein Lebenslauf für Fach- und Führungskräfte können muss: Tipps für Ihr Selbstmarketing in der schriftlichen Bewerbung

bewerbung lupeEin guter Lebenslauf für Fach- und Führungskräfte muss in erster Linie eines: überzeugen. Ein übersichtlicher Lebenslauf ist ein wichtiges Instrument in Ihrem Selbstmarketing, das einiger Vorbereitungszeit bedarf und am Ende Wesentliches kurz und prägnant zusammenfasst.

Ideal beim Verfassen des Lebenslaufs ist die Orientierung an den W-Fragen des Journalismus.Warum es diese W-Fragen (Wer hat etwas getan? Was hat er getan? Wo hat er es getan? Wann hat er es getan? Wie hat er es getan? Warum hat er es getan?) gibt, ist leicht erklärt: Jeder Mensch hat beim Lesen – egal, um welche Textsorte es sich handelt – diese Fragen bewusst oder unbewusst im Kopf. Daher gilt auch für einen Lebenslauf: Je mehr Fragen beantwortet werden, umso besser! Genaue Antworten auf wichtige Fragen sparen dem Leser Zeit: Er muss nicht mehr rückfragen und kann schneller entscheiden.

Einen Lebenslauf schreiben

Umgelegt auf eine Bewerbung muss ein Lebenslauf folgende Fragen beantworten: Wer bewirbt sich? Welche Positionen, welche Aufgaben hatte der Bewerber bislang inne? Wo, in welcher Branche, war er beschäftigt? In welchen Zeiträumen? Woran lassen sich seine Erfolge messen? Und schließlich: Was treibt den Bewerber an, Höchstleistungen zu erreichen?

Die wichtigsten Bausteine eines Lebenslaufs

Ein moderner Lebenslauf ist tabellarisch aufgebaut und antichronologisch gegliedert. Das heißt: Das Aktuellste kommt ganz nach oben. Insgesamt sollten diese Bausteine in einem Lebenslauf enthalten sein:

  1. persönliche Daten,
  2. ein Elevator Pitch,
  3. beruflicher Werdegang,
  4. Studium/Ausbildung und Schule,
    Fort- und Weiterbildungen
    ,
  5. Hard Skills, Soft Skills und
  6. kurze Angaben über persönliche Interessen,
    falls es zur Stelle passt oder später als Gesprächsaufhänger dienlich ist.

Persönliche Daten

Wer bewirbt sich? Neben dem Namen des Bewerbers sollten alle Daten zur Erreichbarkeit sowie Adressen von XING- und LinkedIn-Profil schnell erfassbar sein. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ebenfalls relevant: die Angabe der Staatsbürgerschaft und ein ansprechendes Foto eines professionellen Fotografen.

Elevator Pitch

Eine kurze Darstellung Ihrer Top-Fähigkeiten und Ihrer Wechselmotivation ist im Selbstmarketing unerlässlich! Der Leser möchte wissen: Mit welcher Qualifikation kann der Bewerber ein im Unternehmen anstehendes Problem lösen? Warum gibt er seine bisherige Stelle auf? Ein Satz zu einem persönlichen Ziel oder einer Vision gibt dem Leser Antwort auf die Frage: Was treibt den Bewerber an?

Lebenslauf Designs

Anonymisierte Beispiele von Lebensläufen unserer Kunden

Mehr über Elevator Pitch und Profilspruch in unserem Artikel “Der optimale Profilspruch bei LinkedIn und XING Coaches” lesen

AufzugknopfMit einen optimalen Slogan im XING-Portfolio, bei XING Coaches oder im LinkedIn-Profil erreichen Sie mehr! Durch den kompakten Elevator Pitch können Sie Besuchern auf den ersten Blick die richtigen Impulse geben.

> zum Artikel

Beruflicher Werdegang

Für ältere Fach- und Führungskräfte, die schon mehrere berufliche Stationen durchwandert haben, kann ein Lebenslauf unter Umständen recht lang werden. Die Lösung: Die Konzentration auf die aktuelle, eventuell noch auf die vorhergehende berufliche Position. Heben Sie hier Ihre besten Leistungen und größte berufliche Erfolge hervor! US-Amerikaner gehen die Sache noch pragmatischer an: Sie listen nur jene Stationen auf, die für die angestrebte Stelle relevant sind und bei denen Sie ihre größten Erfolge feiern konnten. Achtung! Verzichten Sie als Fach- und Führungskraft in jedem Fall darauf, lediglich Aufgaben aus Ihrer Stellenbeschreibung aufzuzählen. Der potenzielle Chef, die Chefin, muss wissen, welche Fähigkeiten und welche Branchenschwerpunkte Sie zur Führungskraft qualifizieren.

Fort- und Weiterbildungen

Auch hier ist wieder der Blick auf das neue berufliche Ziel wichtig: Welche Fortbildungen qualifizieren Sie zusätzlich dafür? Von besonderer Bedeutung sind dieser Tage aktuelle Ausbildungen zu Change Management und Führungskräftetrainings.

Hard und Soft Skills

Sprachkenntnissen, EDV-Kenntnissen sowie persönlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen sollte im Lebenslauf ein eigener Abschnitt gewidmet werden. Sprachkenntnisse sollten anhand des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens, EDV-Kenntnisse zumindest nach einem dreistufigen Raster (Grundkenntnisse, gute, sehr gute Kenntnisse) bewertet werden. Ebenfalls unerlässlich in einem modernen Lebenslauf für Fach- und Führungskräfte: eine übersichtliche Darstellung Ihrer wesentlichen Führungskompetenzen, untermauert mit einem Beispiel, wo Sie die jeweilige Qualifikation erworben und vertieft haben.

Persönliche Interessen

Bitte führen Sie hier nur solche an, die eventuell mit der angestrebten Stelle in Zusammenhang stehen, wie etwa das Lesen von Fachliteratur, oder die ein guter Aufhänger für ein Vorstellungsgespräch sein können, wie ein außergewöhnliches – aber möglichst ungefährliches – Hobby.

Unsere Lebenslauf-Leistungen

Susanne Huber-Schwarz

Gastautorin und Kooperationspartnerin

susanne huber-schwarzDie erfahrene Texterin, Illustratorin und Marketing-Expertin unterstützt beim Verfassen oder Optimieren Ihres Lebenslaufs. Sie analysiert, welche Elemente Ihre Qualifikationen zur Geltung bringen und übernimmt die praktische Umsetzung. Als Teil einer ausführlichen Profilberatung oder ausschließlich mit Focus auf Ihre Unterlagen.

Unsere Lebenslauf-Leistungen

Layout

Mittlerweile gibt es im Internet ein großes Angebot an Lebenslaufvorlagen mit sehr modernen und optisch ansprechenden Designs. Unsere Meinung zum Layout von Lebensläufen ist: Weniger ist mehr! Zum einen kann ein aufwändiges Design mitunter vom Inhalt ablenken. Zum anderen verbrauchen volle Flächen viel Farbe. Entscheidet sich der Empfänger für einen Druck in schwarz-weiß, ist der gewünschte Wow-Effekt dahin! Kleine grafische Elemente wie Piktogramme oder Balkendiagramme zur Bewertung von Hard Skills lockern Inhalte auf und erleichtern den Überblick.

Eine gründliche Vorbereitung ist das Um und Auf

Zurück zum Anfang: Eine gründliche Vorbereitung für das Verfassen oder Optimieren Ihres Lebenslaufs ist das Um und Auf. Es zahlt sich aus, in Ruhe zu überlegen: Was möchte ich persönlich mit der beruflichen Veränderung erreichen? Welche sind meine größten Stärken? Mit welcher Kernkompetenz löse ich ein Problem für ein Unternehmen? Für das Ausarbeiten eines Elevator Pitchs und für das Eruieren Ihrer Kernkompetenzen haben wir einen Fragebogen für Sie vorbereitet. Die Praxis zeigt uns: Wer sich Zeit zur Selbstreflexion nimmt, gewinnt unter Umständen neue Erkenntnisse über persönliche Eigenschaften, die motivieren und einem zudem das Gefühl verleihen, ausreichend auf den Bewerbungsprozess vorbereitet zu sein.

Weitere Informationen zum Thema

War dieser Beitrag hilfreich?
JaNein