Um mit seinem LinkedIn-Profil in den Google-Suchergebnissen angezeigt zu werden, muss das öffentliche Profil aktiviert sein.

Dafür wählt man

  1. in der eigenen Profilansicht
  2. oben rechts „Öffentliches Profil bearbeiten“ und
  3. aktiviert dann die „Sichtbarkeit Ihres öffentlichen Profils“.

So kann das LinkedIn-Profil von Suchmaschinen indexiert werden und Besucher ohne eigenen LinkedIn-Account können eine spezielle Version ansehen.

Das LinkedIn-Profil unsichtbar machen

Schalten Sie die „Sichtbarkeit Ihres öffentlichen Profils“ einfach aus. Dadurch wird das Profil nicht mehr von Suchmaschinen und Nicht-Mitgliedern erreicht. Die Umsetzung kann ein paar Tage dauern.

Eigene Domain

Interessant ist das öffentliche Profil, wenn man von einer eigenen Domain vorerst dorthin weiterleiten will. Mit einer eigenen Seite kann man so später loslegen und bietet Menschen und Suchmaschinen vorab schon Inhalte an.

Begrenzte Aufrufe

Der LinkedIn-Support bestätigt, dass es eine Begrenzung gibt wie oft eine Person ein öffentliches Profil aufrufen kann, bevor sie zur Anmeldung/Registrierung bei LinkedIn aufgefordert wird.

Gut zu wissen

faq post image